Schule für Morgen

Für Schulen

Schulen werden darin unterstützt, benachteiligte Schüler zu fördern.

Für Eltern

Schule für Morgen unterstützt Grundschüler in Form von Onlinenachhilfe und/oder Nachhilfe in den jeweiligen Schulen vor Ort. Durch die Lernunterstützung von Schülern werden auch die Eltern und Lehrer entlastet.

Für Tutoren

Studenten sowie pensionierten Lehrkräften bietet das Projekt „Schule für Morgen“ eine Möglichkeit, sich einen langfristigen Nebenverdienst zu schaffen.

Jetzt Schüler für die Förderung empfehlen

Die Vison von “Schule für Morgen”

Das Projekt “Schule für Morgen” wurde in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgruppe die Bayerische und dem Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) ins Leben gerufen, um lernbenachteiligte Grundschüler durch Studenten beim Homeschooling, Aufholen von Wissenslücken und beim Aufbau digitaler Medienkompetenz zu unterstützen. Die Bayerische fühlt sich nicht nur aus der Historie heraus den Beamten und den Mitarbeitenden des öffentlichen Dienstes und somit der Berufsgruppe der Lehrer besonders verbunden. Durch die Corona-Pandemie und der daraus entstandenen schwierigen Lernsituation haben Schüler, die bereits vor Corona benachteiligt waren, zusätzliche Defizite aufgebaut. Viele Lehrer blicken besorgt auf die unterschiedlichen Lernstände sowie auf die sozial-emotionalen Probleme der betroffenen Schüler und fragen sich, wie diese aufgefangen werden können. Die Bayerische möchte als Initiator des Projekts den Schülern und Lehrern helfen – nicht nur während Corona, sondern nachhaltig.

News und Pressemitteilungen

News von Schule für Morgen

Schule für Morgen arbeitet ab sofort mit dem Start-up bidi zusammen!

Dass der Bedarf einer Förderung von benachteiligten Schülern auch an weiterführenden Schulen hoch ist, haben wir in den letzten Monaten durch zahlreiche Anfragen von Eltern oder Schulen erfahren. Und auch hier wollen wir helfen. Um Kinder und Jugendliche zu unterstützen, die keine Grundschule mehr besuchen, arbeiten wir mit bidi zusammen.

Read more

Virtueller Infostand auf Münchner Elternabend online

Schule für Morgen ist am 13. Oktober von 17.30 bis 18.30 Uhr mit einem virtuellen Infostand auf dem Münchner Elternabend Medien vertreten, der von der Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport digital über Webex realisiert wird.

Read more
Online-Lernunterstützung Schule für Morgen

Erster Erfolgsmeilenstein:

3 Monate Schule für Morgen und bereits über 100 Grundschüler in Bayern gefördert!

Read more
Offene Stellen / Nebenjob

Studentische Nachhilfelehrer oder pensionierte Lehrkräfte gesucht!

Sie sind Lehramtstudent und möchten praktische Erfahrung im Unterrichten sammeln? Oder Sie studieren eine andere Fachrichtung und haben schon erste Berufserfahrungen mit Nachhilfeunterricht für Grundschüler gesammelt? Oder sind Sie pensionierte Lehrkraft und möchten neben Ihrer Rente gerne Grundschüler beim Lernen unterstützen?

Dann bewerben Sie sich jetzt als Tutor

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Welche Schüler werden gefördert?

Lernbenachteiligte Schüler aus Familien mit sprachlichen Barrieren, Schüler aus Familien mit begrenzten finanziellen Mitteln, Schüler mit Vollzeit-berufstätigen Eltern.

Wie kann ich mein Kind anmelden?

Sprechen Sie mit dem Lehrer ihres Kindes, denn Lehrer geben eine Empfehlung pro Klasse ab und melden lernbenachteiligte Schüler direkt online bei “Schule für Morgen” an.

Wie wird die Nachhilfe gefördert?

Das Projekt “Schule für Morgen” übernimmt die kompletten Kosten für die Nachhilfe durch Studenten und pensionierte Lehrkräfte aus dem Projektnetzwerk.

Was muss ich als Lehrer dafür tun?

Lehrer melden über die Schulleitung ihre Schule als Projektschule an und wählen die stark lernbenachteiligten Schüler aus, um diese direkt hier online anzumelden. -> Jetzt Schüler registrieren

Partner und Förderer

Versicherungsgruppe die Bayerische

Vorsorge:
Dienstunfähigkeit? Kann mir nicht passieren…
aber wenn doch?

Die Bayerische möchte Lehrer durch das Projekt “Schule für Morgen” entlasten. Aber auch darüber hinaus unterstützt die Bayerische Lehrkräfte seit über 100 Jahren bei der Vorsorge. Denn: Auch Beamte sind vor Dienstunfähigkeit, wie die Berufsunfähigkeit im öffentlichen Dienst bezeichnet wird, nicht geschützt – etwa jeder 5. Beamte scheidet aufgrund gesundheitlicher Probleme vorzeitig aus dem Dienst aus.

die Bayerische berät Sie gerne kostenlos

Wir sind Unterstützer und Partner von:

*Gendering

Um eine Übersichtlichkeit der Inhalte dieser Webseite sicherzustellen, sehen wir von expliziten Gendering-Kennzeichnungen ab. Selbstverständlich richtet sich unsere Ansprache immer an m/w/d.