Erster Erfolgsmeilenstein:

Erster Erfolgsmeilenstein:

Online-Lernunterstützung Schule für Morgen

3 Monate Schule für Morgen und bereits über 100 Grundschüler in Bayern gefördert

Die Versicherungsgruppe die Bayerische startete im Juni zusammen mit dem Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) die Initiative „Schule für Morgen”, die Grundschülern dabei hilft, Wissenslücken aufzuholen und digitale Medienkompetenz aufzubauen.

Gestartet wurde zunächst an drei Münchner Pilotgrundschulen. Neben der Grundschule an der Herterichstrasse, waren die Grundschule an der Klenzestraße sowie die Grundschule Berg am Laim in der ersten Pilotphase mit an Bord.

In den Sommerferien haben dann bereits über 50 Schüler eine Lernförderung über Präsenzunterrricht vor Ort an Münchner Schulen über die Tutoren von Schule für Morgen erhalten.

Mittlerweile fördert die Initiative Schule für Morgen bereits über 100 Schüler, die wöchentlich sowohl im Online- als auch Präsenzunterricht von Schule für Morgen Tutoren unterrichtet werden.

In Bayern gibt es mittlerweile bereits 10 Schulen, die Schüler für Schule für Morgen gemeldet haben. Auch bundesweit fragen Schulen an, um Partnerschule zu werden und so von den Vorteilen des Programms zu profitieren.

So funktioniert Schule für Morgen

Hinter der Webseite von Schule für Morgen steht eine Community-Plattform, die den Austausch zwischen Lehrern und Tutoren sowie Lehrern und Eltern fördert. Über die Plattform direkt werden in einem geschützten Zoom-Raum Online-Unterrichtseinheiten realisiert, die von studentischen Tutoren und pensionierten Lehrkräften in Absprache mit den Eltern der Grundschüler umgesetzt werden.

Darüber hinaus finden in Absprache mit den Schulleitungen und Lehrern Präsenzunterrichtseinheiten in Schulen statt.

Schule für Morgen unterstützt Regierungsprogramm „Sommerschule“

Darüber hinaus hat Schule für Morgen im Rahmen der von Bund und Länder angesetzten sogenannten „Sommerschule“, in der Schülerinnen und Schüler bundesweit in den Sommerferien einen Lernrückstand aufholen konnten, die Schulen in der Umsetzung der Sommerschule 2021 unterstützt und Tutoren vor Ort in den Schulen zur Verfügung gestellt. 

Schulen können sich per Email an help@schule-fuer-morgen.de als Partnerschule melden.

“Wir freuen uns sehr, dass “Schule für Morgen” so gut angenommen wird. Das Programm setzt an der richtigen Stelle an und hilft genau den Kindern, die besonderen Förderbedarf haben. Wichtig ist uns auch, dass die Grundschüler jeweils einen passenden Tutor zugeordnet bekommen und mit diesem ein langfristiges Nachhilfeteam bilden. Das schafft Vertrauen, erhöht die Motivation und letztendlich auch  den Lernerfolg.”

Sabine Bader, Projektleiterin von Schule für Morgen

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.